Prima la musica 2021 

behind the scenes....        

Ein wunderbarer Film von unserer Harfenkollegin Sarah Metzler. Eine Minidokumentation über Prima la musica. Der Landeswettbewerb wurde in diesem Jahr online durchgeführt und Sarah hat die Gelegenheit genutzt, war bei Proben und Aufbau mit ihrer Kamera dabei und hat Interviews mit den Beteiligten geführt. Wir haben große Freude mit dem Film und wünschen auch Ihnen viel Freude damit!

Prima la musica goes online

Der bekannte Wettbewerb Prima la Musica ist normalerweise eine große Veranstaltung im Festspielhaus in St. Pölten. Als einziges Bundesland hat Niederösterreich sich dazu entschlossen den Wettbewerb in einer digitalen Form zu veranstalten. Durch die Lockdowns waren die Vorbereitungen eine besondere Herausforderung. Möglich wurde das nur durch die kontinuierlich professionelle Arbeit der Lehrerinnen und Lehrer. Unter strengen Richtlinien wurden auch bei uns in der Musikschule Videos von den Beiträgen gedreht und dann nach St. Pölten geschickt. Die Ausstrahlung und die Feedbackgespräche mit der Jury fanden dann online statt.  Aus unserer Musikschule gab es heuer 14 Beiträge in 6 verschiedenen Kategorien von insgesamt 18 Schülerinnen und Schülern. Deren Leistung wurde von der Jury zurecht hoch eingestuft - es gab viele Top Platzierungen und Weiterleitungen zum Bundeswettbewerb, der hoffentlich im Mai stattfinden kann. 

An der Durchführung, Planung und Organisation des heurigen Wettbewerbes waren 14 Lehrerinnen und Lehrer mit unterschiedlichen Aufgaben beteiligt. Vor den Vorhang geholt werden sollen heuer nicht nur die Lehrer*innen die die Schüler*innen vorbereitet haben, sondern auch die Korrepetitor*innen Barnabas Juhasz, Sarah Metzler und Andreas Siman. Sie alle haben maßgeblich zum Gelingen beigetragen.  Funktionieren kann so eine große Veranstaltung nur wenn man ein Team hat das sich so ergänzt wie unser Musikschulteam. Ohne die technische Unterstützung, das Know-How und die viele Extrazeit von German Schwarz wären wir nicht so erfolgreich gewesen. Musikschulleiter Robert Rother freut sich: “das Engagement in unserer Schule ist immer sehr hoch. Prima La Musica 2021 war da keine Ausnahme!” 

Folgende Schülerinnen können sich gemeinsam mit ihren Lehrer*innen über die schönen Erfolge freuen: 

 

Blockflöte Solo – Lehrerin: Angela Gredler 

Louisa Barfuss – Altersgruppe A 

Franziska Gützer - Altersgruppe A 

Antonia Weiss – Altersgruppe B 

Wendelin Wuionovic – Altersgruppe B 

Querflöte Solo – Lehrerin: Maria Teper 

Johanna Rother – Altersgruppe B 

Tina Wilhelm – Altersgruppe III 

Sarah Wimmer – Altersgruppe III 

Oboe Solo – Lehrerin: Heike Sauer-Chalier 

Philipp Altmann – Altersgruppe B 

Lucia Wuinovic – Altersgruppe IIIplus 

Trompete Solo – Lehrer: Csaba Fuchs 

Kira Stockinger – Altersgruppe A 

Leon Stark – Altersgruppe I 

Gitarre Kammermusik – Lehrerin Olga Dimitrova 

Duo Nadja Kutschera und 

Fiona Rudroff – Altersgruppe A 

Duo Daniel Janisch und  

Jakob Burgmann – Altersgruppe B 

Kammermusik für Streichinstrumente – Lehrer Gustav Krachler 

“Die Beethofans” - Altersgruppe I 

Alma Cecilia Gutierrez, Violine 

Ariana Resch, Violine 

Alban Stutteregger, Viola 

14 Beiträge für Prima la Musica 2021

Obwohl die Bedingungen für Prima la Musica heuer etwas angepasst sind und die Durchführung nur online möglich sein wird, bereiten sich 18 Schülerinnen und Schüler mit 14 Beiträgen auf diesen Wettbewerb vor. Von jedem Beitrag wird ein Video erstellt und nach St. Pölten geschickt. Die Jury sieht die Beiträge dann im im März - an den eigentlichen Wettbewerbstagen. Auch die Feedbackgespräche die für alle TeilnehmerInnen üblich sind, wird es dieses Jahr via Zoom geben. Wie immer sind wir der Meinung, dass die Vorbereitungszeit der größte Gewinn für die Schülerinnen und Schüler ist. Daumenhalten schadet natürlich trotzdem nicht ;-)

Juhuuuu! Auch in schwierigen Zeiten gewinnen die Schülerinnen und Schüler unserer Musikschule Preise!

Der Young Composer Wettbewerb zeichnet Kompositionen von jungen Menschen aus. Der Fachjury haben die Kompositionen von Alissa Altenkopf, Lucia Wuinovic und Laetitia Sengel besonders gut gefallen! Alle drei haben einen Preis gewonnen und werden ihre Kompositionen beim Preisträgerkonzert am 7. November im Atrium Tulln aufführen. Besonders spannend wird es für Alissa, sie hat zusätzlich ein persönliches Feedbackgespräch mit der Künstlerin Birgit Denk gewonnen.

 

INÖK

Vor kurzem fand ein Wettbewerb zu neuer Musik aus Niederösterreich statt. Der Wiener Neudorfer Philipp Altmann hat mit seiner Oboe dabei einen ersten Preis mit Auszeichnung erspielt.

Bravo!

Alle Schüler*innen sind in der Klasse von MMag. Heike Sauer-Chalier.

Auch Direktor Robert Rother freut sich, „Auszeichnungen sind immer ein äußeres Zeichen der Qualität des Unterrichts. Den hohen Standard der Musikschule verdanken wir der engagierten Arbeit mit viel Herz, die das Team der Musikschule, die Schülerinnen und deren Familien leisten. Erfolge wie diese werden durch die Kooperation von allen Beteiligten möglich.“

Alissa Altenkopf gewinnt mit ihrer Komposition "Liebeslied für Stiles"

Manchmal bringt so eine Krise durchaus spannende Neuerungen! Alle die Zeit uns Lust haben können jetzt jeden 2. Dienstag bei Germans Drum Session dabei sein und spielen was das Zeug hält!

Flyer German.jpg

Wenn eine Musikschule in Quarantäne muss, kommen Quarantöne heraus!

Leider konnte unser gemeinsames Konzert heuer nicht stattfinden. Deshalb haben wir ein Projekt der anderen Art gestartet, bei dem alle Schülerinnen und Schüler herzlich eingeladen waren, ihre Instrumente klingen zu lassen. Die Idee dazu stammt von Sarah Metzler, Maria Teper, Olga Dimitrova und Angela Gredler. Àngela Tröndle hat ein Musikkonzept dazu erstellt, alle Lehrererinnen und Lehrer haben Soundfiles der SchülerInnen gesammelt und German Schwarz hat gefilmt, geschnitten und gemixt. Das Ergebnis macht uns viel Freude!

Wir reisen zurück in den März 2020 und bitten unsere WettbewerbspreisträgerInnen vor den Vorhang

 

Wer von seiner Lehrerin oder seinem Lehrer gefragt wird, bei Prima la musica dabei zu sein, muss schon vieles richtig gemacht haben. Es gehört viel Zeit und sehr regelmäßige Arbeit dazu um zu diesem Wettbewerb fahren zu können und sich dort einer Fachjury zu stellen.

Aus der Musikschule Wiener Neudorf waren das heuer  11 Schülerinnen und Schüler.

Sie alle haben Großartiges geleistet. Die Vorbereitungen für so einen Tag beginnen bereits Monate davor. Das Programm muss bestimmten Kriterien entsprechen und darf auch eine bestimmte Länge weder unter noch überschreiten.  Wenn das ausgewählt ist, heißt es üben, üben, üben. Die vielen zusätzlichen Proben und Stunden die hier geleistet werden funktionieren so gut, weil LehrerInnen, SchülerInnen und Eltern so wunderbar zusammen arbeiten.

Über die hervorragenden Ergebnisse freut sich auch Bürgermeister Herbert Janschka, der gemeinsam mit Musikschuldirektor Robert Rother den SchülerInnen und dem LehrerInnenteam herzlich gratuliert hat.

Über beste Platzierungen freuen dürfen sich folgende Schülerinnen und Schüler:

Kategorie Kammermusik für Holzbläser:

Das Zahnlückentrio

   Luisa Zgragen, Harfe                              Lehrerin: Sarah Metzler

   Philipp Altmann, Oboe                          Lehrerin: MMag. Heike Sauer-Chalier

   Wendelin Wuinovic, Blockflöte             Lehrerin: Angela Gredler

 

Kategorie Cello Solo:

   Alma Wuinovic, Cello                            Lehrerin: Christine Riegelsperger

   Lucia Wuinovic , Klavierbegleitung     Lehrerin: MMag. Heike Sauer-Chalier

 

Kategorie Gitarre Solo:

    Jakob Burgmann, Gitarre                    Lehrerin: Olga Dimitrova

 

Kategorie Violine Solo:

    Ariana Resch, Violine                           Lehrer: Gustav Krachler

    Alban Stutteregger, Violine                 Lehrer: Gustav Krachler

 

Kategorie Kammermusik für Holzbläser:

Holzbläserquintett Wiener Pfiff (in Kooperation mit anderen Musikschulen)

     Lucia Wuinovic, Oboe                         Lehrerin: MMag. Heike Sauer-Chalier

Sternderl Trio

     Fanny Olsson, Blockflöte                   Lehrerin: Angela Gredler

     Kira Stockinger, Blockflöte                Lehrerin: Angela Gredler

      Johanna Rother, Harfe                      Lehrerin:  Sarah Metzler

Liebe Schülerinnen und Schüler, wir vermissen es sehr, live mit euch zu arbeiten. Besonders das gemeinsame Musizieren geht uns ab! Umso mehr freuen wir uns über eure Videos. Die beeindruckende Harfenklasse hat hier den Ship Song im home office ausgenommen. Sarah Metzler hat das Stück mit allen erarbeitet und dann zu einem wunderschönen Ganzen zusammengefügt... ein Genuss!

Die Coronazeit beschert uns lauter Premieren der anderen Art...

Wir können über unsere erste Online LeherInnenkonferenz berichten....

Außergewöhnliche Zeiten erfordern außergewöhnliche Handlungen. Als Team der Musikschule sind wir es nicht nur gewöhnt, zusammen zu arbeiten. Wir schätzen das im Alltag auch sehr. Von Beginn der Quarantänezeit an, haben wir daher viel miteinander telefoniert, und versucht uns auszutauschen, unsere Erfahrungsberichte zu den neuen Unterrichtsstrategien, zu technischen Details und zu didaktischen Möglichkeiten miteinander zu teilen.

Schnell wurde uns klar, dass es eine gute Idee wäre, wenn wir uns alle gemeinsam dazu besprechen könnten. Also nutzten wir die technischen Möglichkeiiten und trafen uns online. Sicherheitshalber, gab es am ersten Abend eine Generalprobenkonferenz um zu sehen, ob das technisch für alle klappt, und ob 25 Personen nicht zu viel für einen online Austausch sein könnten.... schon die Generalprobe war ein Hit. Und die "Hauptkonferenz" am nächsten Tag war ein voller Erfolg.

Es war schön zu sehen, dass es allen gut geht und es war deutlich zu spüren, dass wir auch in den Zeiten von "social distancing" ein Team sind, das gerne und gut zusammenarbeitet.

online konferenz 2.jpg

Weiter geht es mit unserer Quarantäne Edition.....

Unsere Schlagzeugabteilung arbeitet auch in Zeiten der Distanz sehr eng zusammen. Das Ergebnis läßt sich mehr als sehen....

We proudly present: Moving Sticks (komponiert von Gerhard Bergauer) unter der Leitung von German Schwarz.

Viele Familien musizieren gemeinsam. Das hat unsere Oboen und Klavierkollegin Heike Sauer-Chalier auf die Idee gebracht, diese Familien herauszufordern. Zu einer Osterhasenchallenge. Gefragt war eine Familieninterpretation von Stups, dem kleinen Osterhasen. Erlaubt war alles: malen, singen, tanzen und musizieren auf allen möglichen (und unmöglichen) Instrumenten.... Die Ergebnisse lieben wir....

Vor lauter Freude über das Konzert und die liebevollen Rückmeldungen zerdrücken wir heimlich ein paar Tränen.... Danke, liebes Publikum!

Screenshot_20200401_232350.jpg
Screenshot_20200401_232416.jpg
Screenshot_20200401_232111.jpg
Screenshot_20200401_233034.jpg

Exklusiv und nur am 1. April gab es die Onlineausgabe unserer"Meister von Morgen" . Ein Konzertformat, bei dem die teilnehmenden Schüler*innen von unterschiedlichen Lehrenden aus dem Team der Musikschule Wiener Neudorf ein direktes Feedback bekommen. Die Musikschule Wiener Neudorf veranstaltet dieses Konzert schon seit mehreren Jahren. Seit Februar liefen die Vorbereitungen dafür, und aufgrund der aktuellen Bestimmungen haben wir uns gedacht, wir wagen es. Wir wagen es, ein Online Konzert auszuprobieren! Das gesamte Musikschulteam hat zusammengeholfen und die Schüler*innen haben gleich begeistert zu ihren Instrumenten und Videokameras gegriffen.

Wie geplant, fand das Konzert am 1. April statt und konnte an diesem Tag online abgerufen werden.

Die Rückmeldungen der Konzertbesucher*innen waren eine Freude... Danke dafür!

Die Stille zwischen den Noten ist genauso wichtig wie die Noten selbst.

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-91), östr. Komponist

Covid 19 - Musikschule geschlossen

Freitag der 13.3.2020. Der Tag wird auch uns noch lange in Erinnerung bleiben. Es war der letzte Tag vorerst, an dem wir Musikschullehrer*innen noch wie gewohnt unterrichten konnten. Zehn Tage ist es nun her, und so langsam finden wir alle unsere eigenen Lösungen, um mit der Situation umzugehen. Angefangen von Videos, die hin und her geschickt werden, bis hin zu Unterricht via Videotelefonie. Aber auch Materialsammlungen zu interessanten Facts rund um das eigene Instrument können in dieser Situation hilfreich sein und die Beschäftigung mit dem eigenen Instrument fördern.

Ich persönlich, und auch andere Lehrer*innen der Musikschule Wiener Neudorf, habe mich in der letzten Woche zum ersten Mal getraut, den Instrumentalunterricht über Videotelefonie auszuprobieren. Hier eine kleine Kostprobe, wie das aussehen kann ;)

Das waren zum Glück nur zwei sehr kurze Schreckmomente. Klassische Fehlerbehebung in so einem Fall: Auflegen, nochmal anrufen, und alles passt. Viele Schüler*innen freuen sich über die Abwechslung, die wir ihnen mit unserer Bereitschaft, aus unserer Komfortzone herauszukommen, bieten. Natürlich ist ein Unterricht über Videotelefonie nicht mit dem direkten Unterricht den wir gewohnt sind vergleichbar. Gruppenunterricht ist technisch nicht möglich und ohne zusätzliche gute Mikrophone ist die Klangqualität schon ziemlich grenzwertig. Meist beschränkt sich unser Feedback dann auf den Rhythmus und die richtigen Töne. Dass Musik aber noch viel mehr ist als das, merkt man vor allem jetzt. So gerne würde man etwas zur Phrasierung, zur Klangbildung, oder zur dynamischen Gestaltung sagen. Aber keine Chance. Nichts desto trotz ist es auch für uns Lehrer*innen schön, den Kontakt zu unseren Schüler*innen aufrecht zu erhalten und zu sehen, wie eifrig sie auch oder gerade jetzt mit ihren Instrumenten spielen. Musik hat das Potenzial, uns in andere Welten zu entführen und mitzunehmen. Gerade das ist doch aktuell besonders wichtig. 

Großartiger Erfolg beim Solistenkonzert

Zum ersten Mal in der Geschichte der Musikschule gab es ein großes Konzert unserer Topsolistinnen und Solisten. Ein beeindruckender Abend der noch lange in Erinnerung bleiben wird.  Direktor Robert Rother macht sich Sorgen, dass dieser Abend in der Zukunft nicht zu überbieten sein wird ;-)

Rufen Sie uns an +43 2236 67 77 61

Mailen Sie uns musikschule@wiener-neudorf.gv.at

finden Sie uns auf facebook

  • Facebook Social Icon
  • YouTube Social  Icon